Bauen & Tagesgeld Zinsen

Tagesgeld clever zum Geldparken beim Hausbau & Baufinanzierung nutzen

Mit nicht benötigten Gelder beim Bauen auf einem Tagesgeldkonto Zinsen erzielenFreie Gelder fallen des Öfteren auch rund um die Immobilie an. Sei es dass die Eltern Kapital zum Hausbau spendieren und den Betrag zu früh überwiesen haben. Oder es gibt vom Arbeitgeber Weihnachtsgeld, das erst im kommenden Jahr für eine Sondertilgung genutzt werden soll. In diesen Fällen lohnt es sich, einmal nicht als Kreditnehmer, sondern als Kreditgeber mit der Bank in Verbindung zu treten und Tagesgeld Zinsen für eine Einlage auf einem Tagesgeldkonto zu kassieren.

Die Grundlagen für die Tagesgeld Anlage

Die Zinsen für Guthaben, die sich auf einem Tagesgeldkonto befinden, werden von den Anbietern immer variabel gestaltet, ganz im Gegensatz zu den Bauzinsen, deren Höhe meist vertraglich für einen bestimmten Zeitraum (Laufzeit) festgeschrieben ist. Daher ist jederzeit eine Anpassung des Zinssatzes möglich, was sowohl eine Erhöhung der Zinsen als auch eine Senkung bedeuten kann. Die Benachrichtigung der Kontoinhaber von Tagesgeldkonten über eine Zinssatzänderung erfolgt in der Regel nicht per separatem Anschreiben, sondern die Kunden erhalten eine Information auf ihrem Kontoauszug. Doch auch die aktuellen Produktinformationen, die die Bank entweder im Internet veröffentlicht oder schriftlich herausgibt, enthalten jeweils den gültigen Zinssatz für Tagesgelder. Ferner können sich die Kunden bei ihrem persönlichen Bankberater oder telefonisch nach dem derzeit gültigen Zinssatz erkundigen.

Ein Tagesgeldkonto gerade bei größeren Summen in der Warteschleife nutzen

Wenn größere Summen kurzfristig angelegt werden sollen, etwa wenn eine Wohnung gekauft werden soll, aber noch keine gefunden ist, das Kapital aber bereits zum Teil angespart wurde, lohnt sich die Tagesgeld immer. Der Vorteil für den Wohnungssuchenden: Das Geld bleibt liquide angelegt, denn der Betrag kann von dem einen auf den anderen Tag abgerufen werden.

Diese Faktoren beeinflussen die Höhe der Tagesgeld Zinsen

  •  Leitzinssatz der EZB
  • Bonität des Anbieters / Sicherheit der Geldanlage
  • Marketingstrategie des Anbieters

Das Tagesgeldkonto bringt kurzfristig hohe ZinsenDie meisten Banken richten sich bei der Kalkulation der Zinsen für ein Tagesgeldkonto nach dem Leitzinssatz der Europäischen Zentralbank (EZB). Der Leitzins ist der Zinssatz, zu dem sich Banken bei der für sie zuständigen Zentralbank oder Notenbank Geld leihen können, für das sie entweder notenbankfähige Sicherheiten verpfänden oder ein Wertpapierpensionsgeschäft eingehen müssen. Dieser wichtige Leitzins der EZB wird auch Hauptrefinanzierungssatz genannt. Je günstiger sich die Geschäftsbanken mit Zentralbankgeld eindecken können, umso geringer fällt im Gegenzug die Verzinsung der Tagesgelder aus.

Neben dem Hauptrefinanzierungssatz spielen zwei weitere Zinssätze der Europäischen Zentralbank eine Rolle bei der Kalkulation der Tagesgeld Zinsen. Falls Banken zu hohe liquide Mittel haben, können sie das nicht benötigte Geld kurzfristig bei der EZB anlegen und erhalten den sogenannten Einlagesatz als Verzinsung für ihre Geldanlage. Dieser Einlagesatz stellt in der Regel die Untergrenze für den Tagesgeldzinssatz dar. Diese Untergrenze kann auch bei null liegen. Falls ein Kreditinstitut über Nacht Geld benötigt, kann es sich das Kapital zum Spitzenrefinanzierungssatz bei der EZB leihen. Dieser Spitzenrefinanzierungssatz stellt gleichzeitig die Obergrenze für ­die Tagesgeld Zinsen dar. Eine Änderung des Leitzinssatzes wird von den Anbietern entweder mit einer Verzögerung von einigen Tagen oder Wochen an die Kontoinhaber von Tagesgeldkonten weitergegeben oder die Kreditinstitute reagieren schon im Vorfeld. So reicht häufig die Ankündigung der EZB über eine kommende Leitzinsänderung aus, um eine umgehende Änderung ­der Tagesgeld Zinsen zu bewirken.

Online Banken und deutsche Niederlassungen ausländischer Banken mit höheren Tagesgeldzinsen

Es finden sich am Markt hin und wieder Angebote für Tagesgeld Zinsen, deren Höhe weit über den Zinssätzen anderer Anbieter liegt. Meist handelt es sich um eine Bank mit Geschäftssitz im Ausland, die auf diesem Weg versucht, neue Kunden in Deutschland zu gewinnen. Der Anleger muss sich bewusst sein, dass die Bonität eines ausländischen Kreditinstituts schlechter sein kann (aber nicht sein muß) als die der deutschen Konkurrenz. Oft geht mit einer geringeren Bonität ein höheres Angebot für Tagesgeld Zinsen einher. Der Investor verzichtet somit zugunsten der höheren Rendite auf einen Teil der Sicherheit für seine Geldanlage. Auch die gesetzliche und eine eventuell vorhandene freiwillige Einlagensicherung, der das anbietende Kreditinstitut unterliegt, sollte vor der Eröffnung eines Tagesgeldkontos bei einem ausländischen Anbieter überprüft werden.

Rendite von Tagesgeldkonten und die Inflationsrate

Vor allem in Niedrigzinsphasen müssen Anleger etwas suchen, um ein Angebot für ein Tagesgeld zu finden, bei dem die Rendite über der Inflationsrate liegt. Zur Berechnung der Rendite wird der effektive Jahreszins herangezogen, dem die Rendite eines Tagesgeldkontos entspricht. Der effektive Jahreszins entspricht entweder dem Nominalzinssatz, der die reine Verzinsung des Tagesgeldes darstellt, oder der Effektivzinssatz liegt über dem Nominalzins. Das ist immer dann der Fall, wenn das kontoführende Kreditinstitut die Zinsen für das Tagesgeld vierteljährlich oder halbjährlich auszahlt. Je öfter eine Zinszahlung im Laufe eines Jahres erfolgt, umso mehr profitiert der Kontoinhaber von dem Zinseszinseffekt und er erhöht gleichzeitig die Rendite seiner Geldanlage, was sich besonders bei längerer Anlagedauer auszahlt.

Der Realzins ist entscheidend

Zieht man von dem Nominalzinssatz die aktuelle Inflationsrate ab, erhält man den Realzinssatz. Es handelt sich um einen fiktiven Zinssatz, der variabel ist, da die Inflationsrate regelmäßig an die Preisentwicklung angepasst wird. Der Realzinssatz kann auch bei null liegen oder negativ ausfallen, wenn die Inflationsrate oberhalb des Nominalzinssatzes liegt. Durch diese einfache Berechnung sieht ein Anleger sofort, ob sich eine Geldanlage auf einem Tagesgeldkonto lohnt oder ob er bei einem negativen Realzins sein Vermögen durch diese Anlageform verringert.

 

Ähnliche Seiten

Hauspreisindex

Zinsbindung

Toggle This