Geld leihen für Anschaffungen ist leichter als gedacht

My home is my castle. Wer kennt das nicht? Das eigene gemütliche Zuhause ist für jeden von uns nicht nur ein Rückzugspunkt, sondern auch eine Erholungsoase. Der größte Teil der Freizeit wird nun mal in der Wohnung oder im Haus verbracht, deshalb sollte es ein Ort des Wohlfühlens sein, an dem man nach einem harten Arbeitstag so richtig ausspannen kann. Und zu diesem Wohlbefinden tragen in erster Linie auch die Möbel bei.

Weiterlesen »

Wichtig! Die Bonität beim Immobilienkauf

Die Bonitaet bestimmt den Kreditzins mitDie Bonität eines potenziellen Kreditnehmers wird zum Dreh- und Angelpunkt, wenn es um die Darlehensvergabe geht. Banken gehen grundsätzlich von der Annahme aus, dass ein Darlehen notleidend, sprich nicht zurückgezahlt wird. Wie hoch dieses Risiko ausfällt, ergibt die Bonitätsprüfung, die entscheidende Daten für die Beurteilung der Kreditwürdigkeit des Kreditnehmers liefert. Die Bonitätsprüfung umfasst mehrere Faktoren. Der erste Blick der Bank gilt der Schufa-Auskunft des Antragstellers. Fällt diese zufriedenstellend aus, folgen die nächsten Schritte.

Weiterlesen »

Tipps für den Wohnungskauf – Privat oder als Anleger

Tipps zum WohnungskauffEine Wohnung kaufen um Geld anzulegen oder sich einen großen Traum erfüllen? Besonders in der heutigen Zeit steht das Eigentum ganz hoch in der Gunst. Denn unabhängig davon, ob eine Wohnung für die Selbstnutzung oder als Renditeobjekt erworben werden soll, kann sich eine solche Anschaffung durchaus lohnen.

Weiterlesen »

EU-Verbraucherkreditrichtlinie erleichtert kaum Vergleichbarkeit

Den Verbraucherschutz hat die EU Verbraucherkreditrichtlinie nicht gestärktDie europäische Richtlinie über Verbraucherkreditverträge (EU-Verbraucherkreditrichtline) ist im 23.04.2008 im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht und am 11.06.2010 in deutsches Recht übersetzt worden. Die Richtlinie sollte ursprünglich den Verbraucherschutz beim Abschluss von Kreditverträgen verbessern. Hat sie ihr Ziel erreicht?

Weiterlesen »

Optimal umschulden – wann lohnt sich die Umschuldung?

lohnende Umschuldung - nach optimaler PlanungSeit einigen Jahren bewegen sich die Zinsen für Konsumkredite und Baufinanzierungen gleichermaßen auf historisch niedrigem Niveau. Wer heute ein Darlehen aufnimmt, stellt sich dabei deutlich günstiger als ein Kreditnehmer vor fünf Jahren oder mehr. Immer häufiger fällt in den letzten Jahren der Begriff „Umschuldung“. Es stellt sich jedoch die Frage, ab wann sich eine Umschuldung lohnt und welche Strategien angewendet werden sollen.

Weiterlesen »

Ist das Disagio steuerlich absetzbar?

DisagioDas Disagio zählt steuerlich zu den sogenannten Geldbeschaffungskosten. Bei dieser Finanzierungskomponente steht die Senkung der monatlichen Zinslast im Vordergrund. Die Vorgehensweise ist dabei relativ einfach, wie das folgende Beispiel zeigt: Der Bankkunde nimmt einen Kredit in Höhe von 100.000 Euro in Anspruch.

Weiterlesen »

Mittelfristige Prognose zum Bedarf von neuen Häusern und Wohnungen

Vorhersage für wieviel Neubauten Bedarf bestehtUnreflektierte Interpretationen des Wohnungsmarktes sprechen von Mietpreisexplosionen und in den Himmel steigenden Quadratmeterpreisen für Wohneigentum.

Die Preisentwicklung sowohl steigend als auch fallend hängt aber nicht nur von den regionalen Gegebenheiten, sondern auch von der Nachfrage nach bestimmten Wohnraumgrößen ab. Wie sieht die Prognose für den Bedarf nach neuen Häusern in den kommenden Jahren in Deutschland aus?

Weiterlesen »