Zum Inhalt springen

Preisindex für Bauland 2000 – 2022 – Baugrundstückspreise in der Entwicklung

Baulandpreisindex

Baulandpreisindex – Details dazu finden Sie weiter unten

Die Grundstückspreise explodieren: Vor allem in Ballungsräumen und Großstädten werden die Baugrundstücke knapp, es finden sich nur noch wenige Flächen, die neu bebaut werden können. Hier liegen die Preise für einen Quadratmeter Bauland erheblich höher als um Umland oder im ländlichen Raum. Die Zunahme der Bodenpreise zeigt der Preisindex für Bauland. Vor dem Kauf sollten sich Interessenten das Land genau ansehen und auch zu verschiedenen Tageszeiten besuchen. So können die potenziellen Käufer den Stand der Sonne zu verschiedenen Zeiten beobachten und sich über den Lärmpegel der Umgebung informieren.

Die Baulandpreise steigen weiter (Quelle: destatis.de):

Jahr Preisindex Bauland Veränderung zum Vorjahr
2020 8,2 %
2019 8,6 %
2018 9,6 %
2017 11,5 %
2016 10,0 %
2015 7,1 %

zum Bauzinsrechner

Anstieg der Immobilienpreise wesentlich durch steigene Baulandpreise bedingt

In Zeiten niedriger Immobilien Zinsen erfolgt verstärkt die Investition in Sachwerten, wie Edelmetalle, Schmuck, Uhren, Gemälde und Immobilien. Anleger, die sich für den Kauf einer Immobilie interessieren, bemerken aufgrund der hohen Nachfrage seit einigen Jahren einen Anstieg der Kaufpreise. Das liegt vor allem an der Entwicklung der Preise für Bauland als Preistreiber für die Immobilienpreise in Deutschland. Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) mit Sitz in Bonn hat ermittelt, dass die Preise für Bauland in den Jahren 2011 bis 2016 um durchschnittlich 27% angestiegen sind. In Großstädten beträgt der Preisanstieg sogar 33%. Durchschnittlich müssen die Käufer daher rund 164 Euro für einen Quadratmeter Bauland zahlen, in Großstädten sogar bis zu 350 Euro (http://www.bbsr.bund.de/BBSR/DE/Home/Topthemen/2017-baulandpreise.html).

Das Institut hat eine Studie angefertigt, die besagt, dass vor allem die steigenden Preise für Baugrundstücke für höhere Kaufpreise von Immobilien sorgen. Da es in den deutschen Großstädten nicht mehr viel Bauland gibt, weichen die Bewohner in das Umland aus. Daher steigen auch in den sogenannten Speckgürteln die Immobilienpreise immer weiter an. So ist der kalkulatorische Kaufpreis für unbebaute Grundstücke von 2011 bis 2016 um 27% angestiegen und die Käufer müssen statt 88000 Euro nun durchschnittlich 112000 Euro für ein Baugrundstück mit einer Fläche von rund 680 m² zahlen.

Preisindex für Bauland: Entwicklung der Baulandpreise

Die Bundesregierung erstellt regelmäßig einen Häuserpreisindex sowie einen Preisindex für Bauland. Ein Vergleich der beiden Indizes zeigt, dass Bauherren seit dem Jahr 2000 durchschnittlich 46% mehr für einen Quadratmeter Bauland zahlen müssen (zum Quadratmeter Rechner). In demselben Zeitraum sind die Preise für Wohnimmobilien lediglich um 25% angestiegen. Auch in den Jahren 2011 bis 2016 stiegen die Baulandpreise im Durchschnitt um 1% mehr als die Immobilienpreise. Daher sehen die Experten die gestiegenen Preise für Baugrund als den stärksten Preistreiber im Wohnungsbau an.

Wie wird der Baulandpreisindex berechnet?

Das Statistische Bundesamt in Wiesbaden (Destatis) ermittelt jedes Quartal einen Preisindex für Bauland, der im Internet veröffentlicht wird. In einer Tabelle werden die Baupreisindizes für Wohngebäude, Bürogebäude und gewerbliche Betriebsgebäude aufgeführt. Die Leser können sich über die vierteljährlichen Werte des Baulandpreisindex seit dem Jahr 2010 informieren, sowie die Veränderungen zur Vorperiode und zum Vorjahr einsehen und bekommen damit einen zeitlichen Vergleich der Marktpreisentwicklung.

Um den Preisindex zu ermitteln, berücksichtigen die Statistiker nur Grundstücke mit einer Größe von mindestens 100 m², die in dem Baugebiet einer deutschen Gemeinde liegen. Außerdem muss es sich um Rohbauland, baureifes Land oder sonstiges Bauland handeln, um Berücksichtigung zu finden.

Zunächst erstellen die Experten eine Statistik über die Kaufwerte für Bauland, der folgende Daten zugrunde liegen:

  • Anzahl der Grundstückskäufe und der Verkäufe
  • Summe der Grundstücksflächen
  • Durchschnittlicher Preis pro Quadratmeter, der sogenannte Kaufwert

Diese Daten werden für verschiedene Arten von Bauland, für Gemeinden unterschiedlicher Größe und für diverse Baugebiete erstellt. Wie das Statistische Bundesamt auf seiner Internetseite betont, basiert der Preisindex für Bauland ebenfalls auf den Daten der Statistik, ist jedoch erheblich geringer von Strukturveränderungen beeinflusst. Daher handelt es sich um eine aussagekräftige Angabe zum Anstieg der Preise für Bauland seit dem Jahr 2000 in Deutschland.

Die Entwicklung des Baugrundstückpreisindex von 2000 – 2021

Seit 2010 steigen die Baulandpreise im Vergleich zum Zeitraum 2000 – 2010 deutlich an. Seit 2014 ist der Preisindex für Bauland um 60 Punkte gestiegen (Abbildung 1). Für das Jahr 2015 legten die Statistiker einen Originalwert von 100 fest. Der Index bezieht sich auf die Preise inklusive Umsatzsteuer für einen Neubau in konventioneller Bauart.

Baulandpreisindex - der Preisindex für Bauland gibt die Preisentwicklung für Baugrundstücke von mindestens 100 Quadratmeter Größe an wieder

Abb. 1: Preisindex für Bauland in Deutschland . Entwicklung von 2000 – 2020. Quelle: destatis.de

Den Zahlen des Index entsprechen auch die tatsächlichen Preise für Baugrundstücke. Während ein Bauherr im Jahr 2011 noch durchschnittlich 129 Euro für einen Quadratmeter Bauland zahlen musste, kostete der Quadratmeter im Jahr 2016 bereits 164 Euro. Daher musste das Grundstück mit rund 112000 Euro bei der Kalkulation der Gesamtkosten für den Neubau eingerechnet werden. Diese Preise gelten für Baugebiete außerhalb von Großstädten. In den großen Städten Deutschlands mussten die zukünftigen Eigenheimbesitzer eine Preissteigerung von 250 Euro im Jahr 2011 auf 350 Euro im Jahr 2016 hinnehmen. Daher belastet das Bauland das Budget der Bauherren mit bis zu 200000 Euro. Es handelt sich dabei um Durchschnittspreise, die vereinzelt auch noch höher liegen können. Durch die hohen Kaufpreise erhöhen sich auch die Erwerbskosten oder die Erstellungskosten für eine Wohnimmobilie erheblich.

Die Entwicklung zeigt deutlich, dass die Preise für Bauland in Deutschland in den letzten Jahren stark angestiegen sind und die Immobilienpreise weiter steigen lassen.

Große Variabilität bei den Grundstückspreisen zwischen den Bundesländern

Die Preise für Baugrundstücke unterscheiden sich zwischen den Bundesländern beachtlich. In der Abbildung 2 sind die durchschnittlichen Kaufpreise für baureifes Bauland in 2020 für die Bundesländer dargestellt. Es handelt sich um Durchschnittswerte für baureifes Bauland mit offener und geschlossener Bauweise zusammen. Am niedrigsten sind die Preise für Bauland in Wohngebieten in Thüringen mit durchschnittlich 61 Euro pro Quadratmeter. Die höchsten Preise werden im Mittel mit 1014 Euro pro Quadratmeter in in Hamburg aufgerufen.

durchschnittliche Grundstückspreise für baureifes Land nach Bundesländer in 2016. Preise in Euro/Quadratmeter

Abb. 2: Mittlere Grundstückspreise in Euro pro Quadratmeter, baureifes Bauland 2020 für Wohngebiete (offene und geschlossene Bauweise zusammengefaßt). Datenquelle: destatis.de

In der Tabelle 2 sind die Daten für baureifes Land und für Rohbauland jeweils in Wohngebieten für 2016 und 2020 aufgeführt. Quelle: destatis.de

Bundesland Baureifes Land, Wohngebiet insgesamt, Durchschnittl. Kaufwert Euro/qm Rohbauland, Wohngebiet insgesamt, Durchschnittlicher Kaufwert Euro/qm
2020 2016 2020 2016
Baden-Württemberg 254 191 70 69
Bayern 366 269 52 60
Berlin 721 393 172
Brandenburg 175 91 105 54
Bremen 183 k.A. k.A.
Hamburg 1014 586 340
Hessen 242 264 84 38
Mecklenburg-Vorpommern 71 60 10 13
Niedersachsen 125 95 36 36
Nordrhein-Westfalen 147 141 38 42
Rheinland-Pfalz 157 143 85 31
Saarland 115 87 14
Sachsen 143 99 47 29
Sachsen-Anhalt 66 55 23 15
Schleswig-Holstein 148 135 34 23
Thüringen 61 57 17 25

 

In der Tabelle 3 sind Detaildaten für 2020 für die 16 Bundesländer angegeben.

Tab. 3: Bauland, Anzahl der Käufe, Flächen und durchschnittliche Grundstückspreise (Kaufwerte) nach Bundesländern und Baulandarten in 2016. Quelle: destatis.de

Baulandarten Baugebiete Kauffälle Veräußerte Fläche Durchschnittlicher Kaufwert
Anzahl 1000 qm Euro/qm
Baden-Württemberg
Baureifes Land Geschäftsgebiet 61 216 228,57
Wohngebiet insgesamt 4889 3470 254,12
Industriegebiet 75 308 222,16
Dorfgebiet 461 333 224,19
Insgesamt 5581 4478 245,3
Rohbauland Geschäftsgebiet 3 10 10
Wohngebiet insgesamt 106 289 70,37
Industriegebiet 7 46 45,33
Dorfgebiet 38 96 46,26
Insgesamt 167 459 63,05
Insgesamt Geschäftsgebiet 64 226 218,9
Wohngebiet insgesamt 4997 3762 239,77
Industriegebiet 198 872 139,8
Dorfgebiet 499 428 184,42
Insgesamt 5867 5459 215,95
Bayern
Baureifes Land Geschäftsgebiet 59 76 723,01
Wohngebiet insgesamt 17572 16124 365,79
Industriegebiet 30 152 233,77
Dorfgebiet 16 16 363,29
Insgesamt 19093 18298 348,76
Rohbauland Geschäftsgebiet . . .
Wohngebiet insgesamt 26 133 51,57
Industriegebiet
Dorfgebiet
Insgesamt 27 134 52,16
Insgesamt Geschäftsgebiet 435 1947 360,33
Wohngebiet insgesamt 18752 18670 317,87
Industriegebiet 1276 7342 57,57
Dorfgebiet 17 21 321,81
Insgesamt 21901 29919 249,22
Berlin
Baureifes Land Geschäftsgebiet 3 10 11047,31
Wohngebiet insgesamt 728 696 721,39
Industriegebiet
Dorfgebiet
Insgesamt 737 719 931,49
Rohbauland Geschäftsgebiet
Wohngebiet insgesamt . . .
Industriegebiet
Dorfgebiet
Insgesamt . . .
Insgesamt Geschäftsgebiet 3 10 11047,31
Wohngebiet insgesamt 732 699 718,55
Industriegebiet 35 261 695,72
Dorfgebiet
Insgesamt 776 983 866,27
Brandenburg
Baureifes Land Geschäftsgebiet 10 36 117,06
Wohngebiet insgesamt 3333 3309 174,67
Industriegebiet 152 1632 161,06
Dorfgebiet 1805 2375 57,23
Insgesamt 5578 7781 134,59
Rohbauland Geschäftsgebiet . . .
Wohngebiet insgesamt 97 1293 105,35
Industriegebiet 11 820 96,93
Dorfgebiet 50 274 85,05
Insgesamt 179 2539 102,16
Insgesamt Geschäftsgebiet 12 52 86,77
Wohngebiet insgesamt 3443 4605 155,1
Industriegebiet 395 7459 63,8
Dorfgebiet 1876 2655 60
Insgesamt 6039 15344 93,88
Bremen
Baureifes Land Geschäftsgebiet
Wohngebiet insgesamt 132 230 183,18
Industriegebiet
Dorfgebiet
Insgesamt 136 233 182,18
Rohbauland Geschäftsgebiet
Wohngebiet insgesamt
Industriegebiet
Dorfgebiet
Insgesamt
Insgesamt Geschäftsgebiet
Wohngebiet insgesamt 132 230 183,18
Industriegebiet 10 174 27,32
Dorfgebiet
Insgesamt 146 407 115,98
Hamburg
Baureifes Land Geschäftsgebiet 32 106 1809,4
Wohngebiet insgesamt 767 761 1013,91
Industriegebiet
Dorfgebiet
Insgesamt 815 891 1128,34
Rohbauland Geschäftsgebiet
Wohngebiet insgesamt . . .
Industriegebiet
Dorfgebiet
Insgesamt 3 1262 63,16
Insgesamt Geschäftsgebiet 32 106 1809,4
Wohngebiet insgesamt 769 777 995,16
Industriegebiet 4 10 315,4
Dorfgebiet
Insgesamt 822 2162 503,23
Hessen
Baureifes Land Geschäftsgebiet 6 13 458,81
Wohngebiet insgesamt 4399 3897 242,04
Industriegebiet
Dorfgebiet 20 11 39,49
Insgesamt 5851 5672 213,65
Rohbauland Geschäftsgebiet
Wohngebiet insgesamt 180 522 84,31
Industriegebiet 5 32 7,09
Dorfgebiet 14 33 3,64
Insgesamt 294 762 59,7
Insgesamt Geschäftsgebiet 6 13 458,81
Wohngebiet insgesamt 4687 4695 212,48
Industriegebiet 503 3285 100,23
Dorfgebiet 34 44 12,78
Insgesamt 6751 9963 160,26
Mecklenburg-Vorpommern
Baureifes Land Geschäftsgebiet 15 76 32,3
Wohngebiet insgesamt 1040 1250 70,67
Industriegebiet 9 29 15,9
Dorfgebiet 420 549 49,33
Insgesamt 1514 1963 62,56
Rohbauland Geschäftsgebiet
Wohngebiet insgesamt 35 91 10,07
Industriegebiet
Dorfgebiet 50 249 22,53
Insgesamt 87 373 18,4
Insgesamt Geschäftsgebiet 17 83 29,85
Wohngebiet insgesamt 1190 1709 53,09
Industriegebiet 52 270 13,38
Dorfgebiet 571 1077 32,68
Insgesamt 1866 3244 42,24
Niedersachsen
Baureifes Land Geschäftsgebiet 57 81 347,26
Wohngebiet insgesamt 11367 10826 124,82
Industriegebiet 432 2846 39,91
Dorfgebiet 1907 2793 57,24
Insgesamt 14068 17063 101,64
Rohbauland Geschäftsgebiet . . .
Wohngebiet insgesamt 271 2605 36,4
Industriegebiet 26 504 18,44
Dorfgebiet 64 426 27,98
Insgesamt 371 3612 32,8
Insgesamt Geschäftsgebiet 62 85 340,09
Wohngebiet insgesamt 11665 13458 107,6
Industriegebiet 1182 8284 36,89
Dorfgebiet 1995 3231 53,62
Insgesamt 15222 25661 79,51
Nordrhein-Westfalen
Baureifes Land Geschäftsgebiet 36 115 218,21
Wohngebiet insgesamt 4559 4037 147,29
Industriegebiet
Dorfgebiet 227 221 102,72
Insgesamt 4928 4559 147,46
Rohbauland Geschäftsgebiet 3 53 31,41
Wohngebiet insgesamt 146 540 38,49
Industriegebiet . . .
Dorfgebiet 72 227 15,13
Insgesamt 234 948 30,02
Insgesamt Geschäftsgebiet 39 168 159,73
Wohngebiet insgesamt 4719 4593 134,38
Industriegebiet 196 1226 51,35
Dorfgebiet 309 517 53,04
Insgesamt 5384 6820 112,46
Rheinland-Pfalz
Baureifes Land Geschäftsgebiet
Wohngebiet insgesamt 5222 3952 157,02
Industriegebiet
Dorfgebiet 848 705 66,6
Insgesamt 6070 4657 143,33
Rohbauland Geschäftsgebiet
Wohngebiet insgesamt 143 142 84,51
Industriegebiet 26 85 20,84
Dorfgebiet 40 16 41,31
Insgesamt 209 243 59,44
Insgesamt Geschäftsgebiet
Wohngebiet insgesamt 5366 4094 154,5
Industriegebiet 474 2332 63,99
Dorfgebiet 890 722 66
Insgesamt 6730 7149 116,04
Saarland
Baureifes Land Geschäftsgebiet 102 95 77,65
Wohngebiet insgesamt 790 635 114,84
Industriegebiet 6 10 73,6
Dorfgebiet . . .
Insgesamt 904 748 109,18
Rohbauland Geschäftsgebiet . . .
Wohngebiet insgesamt . . .
Industriegebiet
Dorfgebiet
Insgesamt 3 6 17,31
Insgesamt Geschäftsgebiet 103 99 75,08
Wohngebiet insgesamt 792 637 114,56
Industriegebiet 60 245 36,18
Dorfgebiet . . .
Insgesamt 961 990 90,88
Sachsen
Baureifes Land Geschäftsgebiet 66 447 102,54
Wohngebiet insgesamt 2360 2660 143,2
Industriegebiet 57 239 87,56
Dorfgebiet 729 834 35,55
Insgesamt 3729 4965 120,75
Rohbauland Geschäftsgebiet 17 349 32,36
Wohngebiet insgesamt 90 646 46,6
Industriegebiet 17 197 7,31
Dorfgebiet 55 267 16,57
Insgesamt 210 1547 33,15
Insgesamt Geschäftsgebiet 150 1551 47,11
Wohngebiet insgesamt 2462 3337 123,72
Industriegebiet 191 1517 40,91
Dorfgebiet 805 1123 30,68
Insgesamt 4191 8495 83,7
Sachsen-Anhalt
Baureifes Land Geschäftsgebiet 4 9 462,52
Wohngebiet insgesamt 1841 1693 65,92
Industriegebiet 75 843 13,74
Dorfgebiet 506 493 21,26
Insgesamt 2532 3155 45,64
Rohbauland Geschäftsgebiet
Wohngebiet insgesamt 66 386 23,35
Industriegebiet 9 140 6,36
Dorfgebiet 22 60 10,41
Insgesamt 99 592 17,87
Insgesamt Geschäftsgebiet 4 9 462,52
Wohngebiet insgesamt 1914 2081 58
Industriegebiet 222 2818 15,9
Dorfgebiet 538 564 19,8
Insgesamt 2791 5594 33,43
Schleswig-Holstein
Baureifes Land Geschäftsgebiet 13 52 46,39
Wohngebiet insgesamt 993 883 147,63
Industriegebiet 37 128 79,81
Dorfgebiet 406 433 88,21
Insgesamt 1612 1630 117,58
Rohbauland Geschäftsgebiet 6 24 20,42
Wohngebiet insgesamt 43 144 33,66
Industriegebiet 4 12 21,45
Dorfgebiet 61 107 19,64
Insgesamt 165 339 25,38
Insgesamt Geschäftsgebiet 19 75 38,21
Wohngebiet insgesamt 1048 1036 131,2
Industriegebiet 108 457 66,04
Dorfgebiet 470 579 70,86
Insgesamt 1859 2333 94,86
Thüringen
Baureifes Land Geschäftsgebiet 1092 1049 42,87
Wohngebiet insgesamt 1531 1413 60,68
Industriegebiet 5 8 10,71
Dorfgebiet 133 106 21,98
Insgesamt 2817 2653 52,77
Rohbauland Geschäftsgebiet 16 51 11,81
Wohngebiet insgesamt 76 331 16,93
Industriegebiet 10 75 4,59
Dorfgebiet
Insgesamt 103 458 14,32
Insgesamt Geschäftsgebiet 1185 1222 40,31
Wohngebiet insgesamt 1630 1758 52,12
Industriegebiet 55 921 13,14
Dorfgebiet 134 106 21,94
Insgesamt 3062 4083 39,72
Insgesamt
Baureifes Land Geschäftsgebiet 1556 2381 241,52
Wohngebiet insgesamt 61523 55837 233,77
Industriegebiet 878 6196 84,64
Dorfgebiet 7479 8869 62,47
Insgesamt 75965 79463 198,96
Rohbauland Geschäftsgebiet 49 505 28,79
Wohngebiet insgesamt 1285 7142 54,19
Industriegebiet 116 1911 50,11
Dorfgebiet 466 1756 32,27
Insgesamt 2153 13275 50,17
Insgesamt Geschäftsgebiet 2131 5646 222,5
Wohngebiet insgesamt 64298 66142 203,93
Industriegebiet 4961 37471 59,2
Dorfgebiet 8139 11068 55,85
Insgesamt 84368 128604 146,22

 

Tipps zur Baulandsuche

Eine Anfrage bei dem zuständigen Bauamt oder ein Blick in den Flächennutzungsplan gibt außerdem Auskunft darüber, ob in der Nähe der Bau einer neuen Umgehungsstraße oder einer Bahntrasse geplant ist. Unabhängig davon explodieren die Grundsrückspreise, guten Zeiten für Verkäufer, schlechte Zeiten für Käufer.

Um das soziale Umfeld kennenzulernen, lohnen sich ebenfalls mehrere Besuche. So können die Interessenten den Zustand der Nachbargebäude erkunden oder schon erste Nachbarn kennenlernen. Familien mit Kindern sollten auf die Nähe von Kindergärten, Spielplätzen, Schulen und Freizeiteinrichtungen achten. Ältere Käufer hingegen interessieren sich eher für die gute Erreichbarkeit von Ärzten und Krankenhäusern sowie Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe. Für Berufstätige kann außerdem die Entfernung des neuen Wohnortes zu ihrem Arbeitsplatz ein wichtige Kriterium bei der Grundstückssuche sein.

Durchschnittlicher Kaufwert von baureifem Land 2020

Wie hoch waren 2020 durchschnittlich die Anzahl der Käufe, die Flächengröße und der Kaufpreis von Bauland? In der Tabelle 4 sind die Daten angegeben.

Tab. 4: Kauffälle, Veräußerte Fläche, Durchschnittlicher Kaufwert für Baulandarten in Deutschland 2020. Quelle: destatis.de

Baulandarten Baugebiete Kauffälle Veräußerte Fläche Durchschnittlicher Kaufwert
Anzahl 1000 qm EUR/qm
Baureifes Land Geschäftsgebiet 1556 2381 242
Geschäftsgebiet mit Wohngebiet gemischt 4529 6181 179
Wohngebiet in geschlossener Bauweise 10842 10081 309
Wohngebiet in offener Bauweise 50681 45756 217
Wohngebiet insgesamt 61523 55837 234
Industriegebiet 878 6196 85
Dorfgebiet 7479 8869 62
Insgesamt 75965 79463 199
Rohbauland Geschäftsgebiet 49 505 29
Geschäftsgebiet mit Wohngebiet gemischt 237 1962 57
Wohngebiet in geschlossener Bauweise 94 197 26
Wohngebiet in offener Bauweise 1191 6945 55
Wohngebiet insgesamt 1285 7142 54
Industriegebiet 116 1911 50
Dorfgebiet 466 1756 32
Insgesamt 2153 13275 50
Sonstiges Bauland Geschäftsgebiet 526 2761 242
Geschäftsgebiet mit Wohngebiet gemischt 73 134 57
Wohngebiet in geschlossener Bauweise 33 29 10
Wohngebiet in offener Bauweise 1457 3135 15
Wohngebiet insgesamt 1490 3163 15
Industriegebiet 3967 29364 54
Dorfgebiet 194 444 17
Insgesamt 6250 35866 65
Insgesamt Geschäftsgebiet 2131 5646 223
Geschäftsgebiet mit Wohngebiet gemischt 4839 8277 148
Wohngebiet in geschlossener Bauweise 10969 10306 303
Wohngebiet in offener Bauweise 53329 55836 186
Wohngebiet insgesamt 64298 66142 204
Industriegebiet 4961 37471 59
Dorfgebiet 8139 11068 56
Insgesamt 84368 128604 146

 

Ähnliche Seiten

Immoscout – schreiben Sie hier Ihre Erfahrungen beim Kauf eines Grundstücks

Immonet – Sie haben über Immonet ein Grundstück gekauft? Ihre Erfahrungen bitte hier

Immowelt bietet auch Baugrundstücke an

Toggle This